Schon gewusst? Kunde weg, ach du Schreck!

Erstellt am:Autor:Benjamin Schmitt

Immer neugierig bleiben und die Augen für Neues offenhalten, das machen wir für Dich. Vor allen Dingen beim Thema Digitalisierung im Weinbau. Heute möchten wir Dir aufzeigen, wie wichtig es ist, dass Du Deine Kunden langfristig an Dein Weingut bindest, mit entsprechenden Maßnahmen langfristig begeisterst und schlussendlich zu Deinen Fans und Markenbotschaftern machst.

Einen neuen Kunden zu gewinnen ist aufwendiger, als einen Bestandskunden zu halten

Es ist erwiesen. Einen neuen Kunden zu gewinnen ist in der Regel zeitintensiver und teurer, als einen Bestandskunden zu halten und nachhaltig für Dein Weingut als Markenbotschafter zu gewinnen. Denn der Kunde selbst ist Dein bester Vertriebler. Ist er zufrieden, kommt er immer wieder zu Dir zurück und empfiehlt Deine Weine in seinem Umfeld. Dein Ziel sollte es somit sein, Deine Bestandskunden bestmöglich zu betreuen und zu wirklichen Fans von Dir zu machen. Aber wie schafft man es die eigenen Kunden an sich zu binden? Welche Maßnahmen helfen? Das alles möchten wir Dir heute in unserem Blog-Beitrag gerne aufzeigen.

Unsere Tipps in Sachen Bestandskundenpflege und Kundenbindung

Service ist alles!

Natürlich fängt Kundenbindung beim Service an, wo auch sonst. Freundlichkeit, Erreichbarkeit und Reaktionszeit sind dann Stichwörter, die oft bei diesem Thema fallen. Kunden wollen sich wohlfühlen, das Gefühl haben, dass ihre Bedürfnisse verstanden und ernst genommen werden. Deswegen ist es wichtig, dass Kunden schnell und einfach Dein Weingut erreichen und Bestellungen und Fragen aufgeben können. Telefon und E-Mail gehören hier als Kanal unbedingt dazu. Doch ein weiterer Bereich wächst und wächst und ist als Markenkontaktpunkt Deines Weinguts nicht zu vernachlässigen. Die Sozialen Netzwerke. Instagram und Co. bieten Dir mit seinen Funktionen, wie private Nachrichten, Kommentare, Umfragen und Fragen, genau die richtigen Hilfsmittel, um Dich mit Deinen Kunden auszutauschen, Feedback einzuholen und Vertrauen aufzubauen. Ergänzend hilft Dir ein eigener Onlineshop das Kundenbedürfnis, 24 Stunden 7 Tage die Woche Wein einzukaufen, zu stillen.

Maßgeschneiderte Angebote und Personalisierung

Beobachte und analysiere Deine Kunden. Über welches Medium bestellt Dein Kunde am liebsten? Welche Weine bestellt er? Hat er bestimmte Vorlieben? Finde heraus was Dein Kunde benötigt, welchen Bedarf er hat und passe Deine Kundenansprache und Angebote entsprechend der Eigenschaften an. Glänze mit maßgeschneiderten Angeboten. Du wirst sehen, Dein Verkaufserfolg wird steigen. Bestellt Dein Kunde bspw. immer einen bestimmten Wein, dann schicke ihm zukünftig hierzu attraktive Angebote. Zum Beispiel 5+1 Angebote, Rabattaktionen oder schenk ihm doch einfach bei seiner nächsten Bestellung eine Flasche, überrasche ihn und übertreffe Erwartungen. Erlasse guten Kunden Versandkosten. Und wenn Du bereits Kunden hast, die schon lange und verlässlich bei Dir bestellen, dann gebe ihnen doch dauerhaft einen Treuebonus in Form eines Rabattes auf Dein gesamtes Sortiment. Persönliche Grüße kommen bei Kunden ebenfalls sehr gut an. Nehm Dir kurz Zeit und lege den Bestellungen eine persönliche Karte mit einem handschriftlichen Gruß bei. Es hört sich einfach an. Doch viele denken nicht daran. Achte bei Deiner Werbung, per Post oder E-Mail, auf die direkte Kundenansprache. Gib Deinen Kunden das Gefühl im Weingut bekannt zu sein und persönlich betreut zu werden. Baue mit Deinen Kunden eine Regelkommunikation auf. Verschicke Nachrichten an Deine Kunden zu speziellen Anlässen wie, Geburtstage, Weihnachten und Ostern. Nutze diese besonderen Termine für individuelle Angebote und einen Gutscheinversand. Belohne Treue.

Kunden einbeziehen

Gib Deinen Kunden das Gefühl, dass ihre Meinung zählt und sie mit ihrer Meinung Einfluss im Weingut nehmen können. Hole nach dem Einkauf ein Feedback bei ihnen ein. Ist der Kunde zufrieden? Hat ihm etwas gestört? Fehlt im etwas oder ist alles soweit in Ordnung? Beuge mit einem Fragebogen nach der Bestellung negativen Wertungen vor und hole Wünsche ein. So kannst Du dauerhaft Deinen Service optimieren und verbessern.

Baue Dir eine Community auf. Rebstockpatenschaft und Co.

Der Mensch ist ein Rudeltier. Der Zusammenhalt und das Zugehörigkeitsgefühl spielen bei ihm eine große Rolle. Nutze diese Eigenschaft Deiner Kunden, baue Dir Deine Weinguts-Community auf. Erschaffe Deinen Kunden eine Plattform, auf der sie "familiär" interagieren und sich mit Dir austauschen können. Ein Forum oder am besten über Deinen eigenen Social Media-Account auf Instagram. Binde sie in die Entstehungsprozesse Deiner Weine mit ein. Stelle Frage, hol Dir Meinungen ein und setze sie auch um und zeige das. Zeige Deinen Weinguts-Alltag über Postings und Deine Story. Bespiele aktiv und regelmäßig Deinen Kanal. Antworte schnell. Biete Deinen Followern hier auch exklusive Angebote. Du hast Reben und Wein. Erstelle Dir aus diesen zwei Komponenten das beste Kundenbindungsprogramm. Biete Deinen Kunden damit eine langfristige Rebstockpatenschaft an. Klingt nicht neu, ist aber effektiv. Schnüre ihnen mit der Patenschaft ein attraktives Gesamtpaket. Urkunde, Schilder an den Patenreben, verschicke regelmäßig Weine und gewähre einen dauerhaften Rabatt auf Dein gesamtes Sortiment. Exklusive Events für Deine Paten sind das Tüpfelchen auf dem i. Führe gemeinsame Weinlesen mit ihnen durch. Oft können sich Kunden den Alltag eines Winzers gar nicht vorstellen, aber sind in der Regel sehr interessiert mehr zu erfahren. Lade sie deshalb regelmäßig zu Dir ins Weingut ein. Zeige ihnen Dein Leben. Familiär und authentisch.

Digitale Weinvermarktung mit Zukunft. Das ist Vinou!

Expertisen. Onlineshop. Warenwirtschaft. Lass Dich jetzt kostenlos von uns zu Vinou und seinen Einsatzmöglichkeiten beraten. Wir freuen uns auf Dich!

» Hier Beratungstermin anfordern

Zurück