Schon gewusst? Alles über das Thema "Near Field Communication"

Erstellt am:Autor:Benjamin Schmitt

Immer neugierig bleiben und die Augen für Neues offenhalten, das machen wir für Dich. Vor allen Dingen beim Thema Digitalisierung im Weinbau. Schon länger beschäftigen wir uns mit dem Thema NFC. Heute möchten wir Dir zu den drei unbekannten Buchstaben einige nützliche Informationen geben.

Informationen zum Weingut und Wein auf der Weinflasche

Near Field Communication, kurz NFC und zu Deutsch Nahfeldkommunikation, ist ein internationaler Übertragungsstandard, der zum drahtlosen Austausch von Daten bei eher kurzen Distanzen von etwa 10 bis 20 cm genutzt wird. Viele der aktuellen Smartphones sind mit dieser Art von Technologie bereits ausgestattet. Google ist hier der klare Vorreiter. Alle Smartphones ab der Android OS Version 4.0, sind standardmäßig NFC-kompatibel. Andere Geräte können ohne Probleme nachgerüstet werden. Auch Apps unterstützen hier.

Um Daten zu übertragen, wird das Smartphone oder Tablet an einen mit Daten programmierten NFC-Chip gehalten, der im Gerät entsprechende Anwendungen aktiviert oder Informationen anzeigt. So ist NFC natürlich auch für den Weinbau sehr interessant, um Informationen direkt an der Flasche zum Weingut und zum Wein, an Handel und Endkunden digital übermitteln zu können. Gerade dann ist das praktisch, wenn Du als Weinmacher nicht persönlich vor Ort sein kannst, um Deinen Wein zu erklären. 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Deine Zielgruppen erhalten alle Infos auf einem Blick. So ein NFC-Chip lässt sich übrigens in das Flaschenetikett selbst unsichtbar integrieren oder mit einem NFC-Sticker an der Flasche direkt und einfach aufbringen.

Neugierig geworden?

Du findest das Thema spannend und möchtest noch weitere Informationen? Dann sprech uns einfach an und wir zeigen Dir persönlich vor Ort die vielen Anwendungsmöglichkeiten von NFC in Kombination mit unserer Weinguts-Software Vinou. Wir freuen uns auf Dich!

» Hier Beratungstermin anfordern

Zurück