„Wir sind Vinou! - Benni“

Erstellt am:Autor:Benjamin Schmitt

Auch im Marketing haben wir nun Verstärkung. Benni, vielen auch als Instagram-Weinblogger @schmitt_mainwein bekannt, unterstützt uns seit dem 01. Februar 2019 und sorgt für unseren richtigen Auftritt.

Wir haben Benni ein bisschen über sein Leben ausgefragt. Seht selbst:

Benni, erzähl uns etwas über Dich?

Ich bin 31 Jahre jung, stolzer Papa und lebe in der schönen Opel-Hauptstadt Rüsselsheim am Main. Neben dem Papasein, ist das Thema Wein meine riesige Leidenschaft, die mich jetzt schon 13 Jahre begleitet. Seit zwei Jahren bin ich ebenfalls als Weinblogger auf Instagram unterwegs und lasse meine Abonnenten an meiner, im positiven Sinne, Weinsucht teilhaben. Das reicht natürlich noch nicht, weswegen ich mit einem befreundeten Winzer nun auch meinen eigenen Wein mache und eine kleine Marke gegründet habe.

... und was hast du bisher beruflich gemacht? 

Nach meinem Abitur und dem Zivildienst in 2007/2008, habe ich eine Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing absolviert und wurde in dem Ausbildungsbetrieb, ein Finanzdienstleister in Eschborn, übernommen. Hier habe ich bis zum 31.01.2019 u.A. fünf Jahre lang als Marketing Referent gearbeitet und das Management der nationalen Werbekampagnen verantwortet.

Wie bist Du zu uns gekommen?

Nach 10 Jahren in dem selben Unternehmen, ist es irgendwann an der Zeit sich beruflich neu zu orientieren und neue, andere spannende Wege zu gehen. Dabei war mir schon immer klar, auch beruflich näher an das Thema Wein zu rücken. Auf Vinou bin ich über meine Weinblog-Aktivitäten auf Instagram gestoßen und per Zufall kam es zu einem persönlichen Treffen in Mainz. Es hat direkt gefunkt. Das Startup-Leben, schlanke Prozesse und schnelle Entscheidungen, haben mich schon lange neugierig gemacht. Ich liebe es Dinge aufzubauen und im Team groß zu machen. Bei Vinou kann ich mich mit meiner Wein-Leidenschaft und meinem Fachwissen voll und ganz einbringen und freue mich auf eine erfolgreiche Zukunft.

Wenn Du etwas ändern würdest was wäre das?

Weniger Verpackungsmüll, Bewusstsein für qualitativ hochwertiges Essen und Trinken schaffen.

Wie sieht die Welt in Deinen Augen in 150 Jahren aus?

Ein wirklich sehr schwieriges Thema. Ich hoffe erstmal, dass es die Welt dann noch gibt. Aber was super wäre, wenn wir auf der Straße nicht mehr rollen, sondern schweben. Und ich wünsche mir, zum Urlaubsort gebeamt zu werden, denn ich hasse die ewigen An- und Abreisen.

Wo siehst du Dich denn in 10 Jahren?

In 10 Jahren habe ich endlich geheiratet und arbeite immer noch erfolgreich mit viel Freude für Vinou.

Wenn Du Winzer wärst was würdest Du in den nächsten 2 Jahren machen?

Ich würde mich auf wenige Rebsorten konzentrieren, die Quantität zurückschrauben und die Qualität in den Vordergrund stellen. Mein Weingut zu einer Marke machen, die persönlich, modern und jung ist.

Wenn Du uns heute ein Glas Wein einschenken würdest, welcher wäre das?

Ganz klar, eine meiner Lieblingsrebsorten. Meinen eigenen trockenen Weißburgunder, im Holz ausgebaut. Ich liebe fruchtige, schmelzige Weißweine mit einem super Trinkfluss und wenig Säure.

Dann auf dein Wohl, schön dass Du bei uns bist!

Zurück