„Wir sind Vinou! - Julia“

Erstellt am: Autor:Christian Händel

Proudly to present! Heute stellen wir ein weiteres Team Mitglied vor. Julia unterstützt uns seit dem 01. Juli 2018 tatkräftig im Vertriebs Innendienst.

Wir haben Julia ein bisschen über Ihre Leben ausgefragt. Seht selbst:

Julia, wie du heißt wissen wir nun. Erzähl uns etwas über Dich?

Im August werde ich 26 Jahre alt. Zurzeit bin ich in Mainz zuhause, komme aber aus einem Örtchen in Rheinhessen. Meine Augenfarbe ist Blau und meine Haarfarbe Blond. Größe und Gewicht verrate ich euch nicht, Ihr müsst ja nicht alles wissen :)

Ich liebe die Farben Pink und Lila. Am Liebsten esse ich vegane Gerichte, obwohl ich mich nicht vegan ernähre. Aber die Vielfältigkeit ist super. Und wenn es mal nicht vegan ist, dann esse ich gerne Nudeln mit Bolognese. Die aktuellen Charts und alles, was in Richtung Elektronische Musik geht, finde ich Spitze. Musik muss einfach zur Stimmung passen!

Tiere sind die besten Freunde des Menschen! Deshalb habe ich einen Chihuahua. Nein kein Kurzhaar Klassiker. Funny ist ein Langhaar Chihuahua und total hübsch. Ansonsten gehe ich gerne mit Freunden entspannt ein Weinchen trinken oder entspanne in unserem Garten. Aber die Fitness und Ausdauer darf nicht zu kurz kommen, deshalb geht’s auch ins Fitnessstudio.

Was hast du bisher gemacht?

Ich habe 2012 meine Ausbildung zur Hotelfachfrau beendet und habe direkt im Anschluss mein Fachabitur in Wirtschaft gemacht. Danach habe ich dann ein Jahr in einer Vinothek als Servicekraft gearbeitet und schließlich wusste ich auch was ich studieren will.

Internationale Weinwirtschaft in Geisenheim! So war es dann, im Sommer 2017, nach drei Jahren hartem aber schönen Studium habe ich dieses erfolgreich abgeschlossen. Meine Bachelor Thesis habe ich übrigens über veganen Wein geschrieben. Ein super interessantes und noch recht unerforschtes Thema. Naja und wie es so ist, nach dem Studium geht es raus in die Arbeitswelt. Ich habe ein Jahr in einem Unternehmen in Rüdesheim gearbeitet, dieses war auf die Distribution in der gehobenen Gastronomie und Fachhandel, sowie den Import von erstklassigen Weinen spezialisiert. Meine Aufgabe dort war es die Auftragsbearbeitung und den Einkauf zu managen.

Und jetzt bin ich bei euch gelandet :)

Da hast du Recht Julia, dann knüpfen wir direkt an deinen letzten Satz an. Wieso bist du zu uns gekommen?

Naja das ist eigentlich ganz einfach. Ich saß abends auf der Couch und habe die Weinwirtschaft durchgeblättert und habe die Stellenanzeige gesehen. Vorher wusste ich noch nicht das es euch gibt. So nahm es seinen Lauf, es hat für mich einfach alles gepasst.

Ein junges Start-Up im Online Bereich. Genau dort wollte ich immer Arbeiten! Die Online Welt ist eine riesen Welt und super interessant. Ich wünsche mir, dass ich meine Ideen bei Vinou einbringen kann und das Unternehmen sich dadurch weiterentwickelt. Die Herausforderung macht doch den Berufsalltag abwechslungsreich und aufregend und am Ende soll die Arbeit mir Spaß machen.

Wenn du etwas ändern würdest was wäre das?

Als Erstes würde ich alle negativen Effekte und Auswirkungen auf der Erde so weit wie möglich vermindern und für den Weltfrieden kämpfen.

Reden wir aber mal über etwas Realistisches. Der Kontakt zwischen Winzer und Verbraucher soll verstärkt werden, durch die Möglichkeit Wein überall zu kaufen, wird der direkte Kontakt zum Winzer vernachlässigt. Aber immer mehr Gastronomen und Fachhändler wollen dies ändern und rufen coole Events und Tastings ins Leben. Diese verschiedenen Verkaufskanäle machen es möglich, dass Weinliebhaber, welche nicht in Weinregionen wohnen, Wein aus ganz Deutschland und dem Rest der Welt kaufen können. Das ist auch super so! Aber dennoch sollte der direkte Kontakt zum Winzer nicht vernachlässigt werden, egal auf welchem Weg.

Und das ist der Punkt, jeder kennt es, die Zeit verschwindet wie im Flug. Deshalb muss es Möglichkeiten geben, dass der Winzer mehr Zeit für seinen Kunden finden kann und auch das der Kunde mehr Zeit für das hat, was ihm Spaß und Freude bereitet. Es gibt doch nichts Tolleres als bei einem Glas Wein zu quatschen und noch was über den Wein zu lernen. Man lernt schließlich nie aus!

Deshalb denke ich auch, dass der Ansatz von Vinou genau der richtige für die Weinwelt ist. Der Winzer soll den ungeliebten und zeitaufwendigen “Bürokram” reduzieren. Das Motto von Vinou ist “Weinmanagement der neuen Generation” ich denke, das spricht für sich. Einfach, unkompliziert und zeitsparend!

Schauen wir mal, was die Zukunft bringt :)

Wie sieht die Welt in deinen Augen in 150 Jahren aus?

In 150 Jahren? Da haben wir das Jahr 2168. Ich denke, dass die ganze Welt durch ziemlich viel Digitalisierung ersetzt wird und das Denken den Menschen abgenommen wird. Das hört sich zwar verrückt an aber wir sind schon auf dem besten Weg dahin. Wenn ich die Frage auf die Weinwelt beziehen müsste. Würde ich sagen, dass durch den Klimawandel sich der ganze Zyklus der Rebe drastisch verändern wird. Das tut es ja jetzt auch schon, es wird nur noch schlimmer oder anders. Dies hat natürlich einige Auswirkungen auf die Produktion und Herstellung. Der Winzer muss wissen, wie man mit den Veränderungen umgeht. In Geisenheim wird in dieser Hinsicht schon sehr viel geforscht.

Ich glaube aber, dass immer mehr Winzer sich wieder voll und ganz auf das Handwerk konzentrieren werden. Im Weinberg vermehrt mit menschlicher Kraft arbeiten werden, um noch mehr Herzblut in die Flasche zu bringen. Die Maschinen erleichtern zwar die Arbeit, aber es geht doch nichts über die menschliche Arbeitskraft. Eine Maschine kann es nicht vollständig ersetzen und wird auch schwierig dies komplett zu tun.

Wo siehst du dich denn in 10 Jahren?

Das ist schwierig, ich plane ungern in die Zukunft, es kommt eh immer anders. Natürlich möchte ich eine Stelle haben, die mich erfüllt und das alles natürlich in einem Unternehmen was spitze ist. Privat möchte ich eine kleine glückliche Familie haben. Aber wir können uns gerne in 10 Jahren nochmal drüber unterhalten, dann kann ich euch sagen was Sache ist.

Wenn du Winzer wärst was würdest du in den nächsten 2 Jahren machen?

Das ist eine schwere und interessante Frage zugleich. Darüber habe ich mir ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht.

Ich würde eine spannende Vielfalt von jungen und spritzige Weine bis hin zu spitzen Weine herstellen. Diese würde ich dann auf unterschiedlichen Wegen an junge Weininteressierte und Weinprofis bringen. Wein bringt Leute zusammen und macht Spaß! Das sollen meine Kunden schmecken! Als kleine Herausforderung würde ich ein kleine Anzahl an nicht typischen Rebsorten welche mittlerweile in Vergessenheit geraten sind, anbauen.

Wenn du uns heute ein Glas Wein einschenken würdest, welcher wäre das?

Ich mag Sauvignon Blanc! Deshalb würde ich euch den einen oder anderen frischen und fruchtigen Sauvignon Blanc einschenken. Da ich momentan für Sauvignon Blanc von zwei Winzer schwärme, würde ich euch beide erstmal zum Probieren geben. Ihr dürft dann entscheiden welcher besser schmeckt und ob Ihr von beiden ein Gläschen trinken wollt!

Der erste Sauvignon Blanc wäre von dem Weingut Hofmann aus Appenheim. Ein toller Sauvignon mit exotisch-tropischer Frucht, orientiert an dem Stil der klassischen Neuseeländischen Weine.

Der zweite Sauvignon Blanc wäre vom Weingut Hinterbichler aus der Pfalz. Ein knackiger Sauvignon Blanc der Lust auf mehr macht! Mehr muss ich dazu auch nicht sagen :)

Spitze! Vielen lieben Dank.

Sehr gerne :) Ich freue mich auf eine tolle und spannende Zeit mit Euch!

Zurück