„Wir sind Vinou! - Thomas“

Erstellt am:Autor:Benjamin Schmitt

Vinou entwickelt sich täglich weiter und erhält neue Funktionen. Damit wir euer Feedback und eure Wünsche schnellstmöglich umsetzen können, haben wir nun auch Verstärkung in der Entwicklung bekommen. Thomas ist PHP-Entwickler und unterstützt uns seit dem 01. März 2019.

Wir haben Thomas ein bisschen über sein Leben ausgefragt. Seht selbst:

Thomas, erzähl uns etwas über Dich?

Ich bin mit ganzem Herzen Entwickler. Bei meinen vorherigen Arbeitsstellen, im überwiegend technischen Bereich, habe ich meine Leidenschaft genutzt, um wiederkehrende Datenerfassungen zu automatisieren.

... und was hast du bisher beruflich gemacht? 

Mit einer Ausbildung als IT-Systemelektroniker war ich zuvor im technischen Bereich angestellt. Hardwaretests, Kleinstreparaturen, Datenlöschungen und Aufnahme der Konfigurationsdaten waren mein Hauptaufgabenbereich. Aus meinem Interesse für clevere Softwarelösungen, habe ich für die Erfassung von Daten mit Microsoft Access und Excel Lösungen entwickelt mit denen wiederkehrende Daten einfacher und strukturierter erfasst werden können.

Wie bist Du zu uns gekommen?

Um mehr aus meiner Leidenschaft zu machen und die Leidenschaft fürs Programmieren zum Beruf werden zu lassen, habe ich mein Wissen in Onlinekursen im Bereich Softwareentwicklung erweitert und vertieft. Auf der Suche nach einem interessanten Job, fiel mir die Anzeige von Vinou besonders auf, ein junges Startup auf der Suche nach Leuten mit neuen Ideen.

Wenn Du etwas ändern würdest was wäre das?

Ich habe den Wunsch dass die Menschen sich mehr für gemeinsame Ziele einsetzen, anstatt einzeln an Eigenlösungen und ständig nur in Konkurrenz gegeneinander zu arbeiten. In diesem Sinne wünsche ich mir auch mehr Mitbestimmung in unserer aktuellen Demokratie. Wichtig ist für mich auch, dass die Herkunft der Menschen unbedeutend wird; kein Mensch sucht sich sein Geburtsland aus. Niemand „verdient“ es sich in einem entwickelten Land zu leben, genauso gibt es keinen Grund warum andere Menschen verurteilt sein sollten in Armut und Krieg leben zu müssen. Letzten Endes leben wir auf EINEM Planeten und daher wäre ich für Abschaffung sämtlicher Staatengrenzen. Viele der heute erfassten Daten werden noch manuell in Computer eingetragen oder gar mit Hand übertragen, das sollte schnellstmöglich abgeschafft werden.

Wie sieht die Welt in Deinen Augen in 150 Jahren aus?

Entweder hat sich die Erde mit Egoismus und Gier von der Menschheit befreit, oder wir haben gelernt miteinander voranzukommen. Bei letzterem denke ich, dass wir Technik zum Wohl des Menschen nutzen. Dazu gehört auch die Vision, dass wir wie im Film Matrix in Traumwelten abtauchen, ohne die im Film gezeigte Bedrohung und Kontrolle der Maschinen. Gleichzeitig könnten über die Vernetzung unsere geistigen Fähigkeiten erweitert werden, oder zur Lösung komplexen Problemlösungen zusammengeschaltet werden.

Wo siehst du Dich denn in 10 Jahren?

Schwer zu beantwortende Frage für mich, ich habe zwar Ziele und Wünsche, ich möchte mich aber durch nichts in meinem Leben einschränken lassen und jederzeit offen für neue Ideen sein. Ein Arbeitseinsatz im Ausland wäre eine schöne Herausforderung.

Wenn Du Winzer wärst was würdest Du in den nächsten 2 Jahren machen?

Öhm. Ich würde sagen, ich mach den besten Wein aller Zeiten :D Bei Planung, Ausführung und Verkauf hilft mir natürlich Vinou.

Wenn Du uns heute ein Glas Wein einschenken würdest, welcher wäre das?

Oh. Oh. Jetzt bin ich als Wein-Dilettant ertappt :D – Ich kenne mich leider überhaupt nicht aus, nur allzu lieblich ist nicht meine Geschmacksrichtung.

Dann auf dein Wohl, schön dass Du bei uns bist!

Zurück